Schutz und Sicherheit

Dieses Video gibt Ihnen einen ersten Überblick über den Beruf der "Fachkraft für Schutz und Sicherheit". Weiter unten finden Sie detailliertere Informationen über diese Ausbildungsrichtung zum Nachlesen:

Schwerpunkte:

  • Rechtsgrundlagen für Sicherheitsdienste
  • Sicherheitsdienste
  • Kommunikation und Kooperation
  • Schutz und Sicherheit
  • Verhalten und Handeln bei Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen
  • Sicherheitstechnische Einrichtungen und Hilfsmittel
  • Ermittlung, Aufklärung und Dokumentation
  • Planung und betriebliche Organisation von Sicherheitsleistungen
  • Externes Praktikum (4 Monate)


Schwerpunkte:

  • Modul 1: Lern- und Arbeitsmethodik, Rechtskunde
  • Modul 2: Dienstkunde
  • Modul 3: Gefahrenabwehr sowie ­Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik
  • Modul 4: Sicherheits- und service­orientiertes Verhalten und Handeln
  • Modul 5: Kommunikation
  • Modul 6: Wiederholung und Vertiefung aller Fachgebiete, Prüfungs­training


Das Ziel dieses Vorbereitungslehrgangs ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Sachkundeprüfung für das Bewachungs-gewerbe vorzubereiten. Für die Abnahme der Sachkundeprüfung ist die Industrie- und Handelskammer zuständig.