Metall-Berufe / Techn. Produktdesigner

CNC-Fachkraft (HWK)



Berufliche Einsatzfelder
Als CNC-Fachkraft sind Sie der Fachmann für die spanende Bearbeitung von Metallen, Hölzern und Kunststoffen. Fertigkeiten an CNC-Maschinen wie Planen, Steuern, Programmieren, Einrichten, Kontrollieren und Optimieren von einfachen Arbeitsabläufen sind Aufgaben der CNC-Fachkraft. Programmierbare Werkzeugmaschinen finden sich in zunehmendem Maße in allen Bereichen der Metall-, Holz- und Kunststoffindustrie. Das Arbeitsfeld umfasst das Programmieren, die Bedienung und die Einrichtung der Maschine sowie die Überwachung und Optimierung von Fertigungsabläufen.

  • Bereiche der CNC-Produktion mit Dreh- und Fräsmaschinen in verschiedenen Branchen
  • Programmerstellung und -testung
  • Programmoptimierung
  • Werkzeugeinrichtung
  • Maschinenrüstung und -bedienung

Dauer
Die Dauer ist individuell abstimmbar und beträgt etwa 6 und 11 Monate.

Beginn
Termine auf Anfrage und nach Absprache

Abschluss
Zertifikat „CNC-Fachkraft (BFW)“

Inhalte
Die Inhalte sind eine Kombination von Modulen der Qualifizierung zum Feinwerkmechaniker (m/w), integrationsorientiert zusammengestellt. Darüber hinaus sind, in Abstimmung mit dem Reha-Träger und nach Abklärung der persönlichen und beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten der Rehabilitandin / des Rehabilitanden, jederzeit passgenau auf den persönlichen Bedarf zugeschnittene Qualifikationen möglich.

Lern-, Fach- und Methodenkompetenz:

  • NC-Maschinen (Drehen und Fräsen)
  • Numerische Steuerung
  • Werkzeugsystematik
  • Mathematisch und technologische Grundlagen
  • Manuelles, maschinelles und computergestütztes Programmieren
  • Programmiersysteme

Überfachliche Kompetenzen:

  • Integrationskompetenz
  • Schlüsselkompetenzen
  • Gesundheitskompetenz

Betriebliches Integrationspraktikum

Reha- und Integrationsmanagement
Durchgängige Begleitung auf dem Weg in die Integration durch den persönlichen Reha- und Integrationsmanager

Voraussetzungen

  • Qualifizierender Hauptschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss
  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Metallgrundausbildung
  • Maschinenausbildung (manuell) im Drehen und Fräsen, Messen und Prüfen

zurück