Reha-Vorbereitungslehrgang Bautechnik

Der Reha-Vorbereitungslehrgang Bautechnik (RVL-BT) ist ein separater Vorbereitungslehrgang für jene Teilnehmer, die im Anschluss mit der Ausbildung zum staatlich geprüften Bautechniker beginnen.

Es handelt sich hierbei um einen hochspezialisierten Lehrgang, der einen deutlich höheren Anspruch als die regulären Reha-Vorbereitungslehrgänge verfolgt, denn die Kursinhalte sind speziell auf die spätere Bautechnikerausbildung zugeschnitten und nicht nur allgemein zur Heranführung ans Lernen gedacht. Ziel des Vorkurses ist es, bei den Teilnehmern die notwendigen Lern- und Wissensvoraussetzungen zu schaffen und die eigenständige Handlungsbereitschaft sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit wieder herzustellen oder zu stärken. Die Motivation für den Beruf des Bautechnikers wird gefestigt.


Allgemeine Schwerpunkte und Einführung in CAD

Der Schwerpunkt liegt vor allem auf den technischen Fächern wie Mathematik, Physik und Chemie. In diesen Fächern soll verdecktes oder lückenhaftes Schulwissen wieder aufgefrischt werden und den Teilnehmern ein solides technisches Grundwissen vermittelt werden. Diese Fächer werden ergänzt durch eine Einführung in die elektronische Datenverarbeitung und in CAD mit ersten zeichnerische Grundübungen. Darüber hinaus sind die allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Technisches Englisch und Gesellschaftslehre ein wesentlicher Bestandteil.

Die Ausbildung erfolgt nach dem handlungsorientierten Ansatz. So wird das theoretisch vermittelte Wissen anhand von Gruppen- oder Einzelarbeiten, Diskussionen, Präsentationen und Berichtsabfassungen vertieft. Ein weiteres Ziel ist es, den Teilnehmern eine eventuell vorhandene Angst vor der neuen Lebens- und Lernsituation zu nehmen und sie an das Lernen wieder zu gewöhnen. Dies wird durch die Ausbildungseinheit Lernmethodik unterstützt. Durch Integration der Fachdienste (Integrationsmanagement, Psychologischer und Medizinischer Dienst) erhalten die Teilnehmer von Beginn an in ihrer beruflichen Integration intensive Unterstützung und Betreuung.