Medizinische Betreuung


Gesundheitliche Einschränkungen sind überwiegend Anlass für eine berufliche Rehabilitation (Teilhabe am Arbeitsleben). Dem Medizinischen Dienst als zentralem Bestandteil der „besonderen Hilfen“ kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.


Medizinische Unterstützung

Der Medizinische Dienst unterstützt die Rehabilitandinnen und Rehabilitanden auf dem Weg ihrer beruflichen Rehabilitation mit folgenden Leistungen, um die geplanten Ausbildungs- und Integrationsziele zu erreichen:
 

  • Eingangsuntersuchungen
     
  • Begleitende Funktionsdiagnostik
     
  • Beratung und Unterstützung bei rehabilitations-relevanten beruflichen Entscheidungen
     
  • Ärztliche Versorgung in täglichen Sprechstunden bei interkurrenten Erkrankungen  
     
  • Notfallversorgung und Krisenintervention
     
  • Kooperation mit extern behandelnden Haus- und Fachärzten
     
  • Interdisziplinäre Reha-Teamarbeit (zusammen mit Ausbildern, Sozialpädagogen und Psychologen)
     
  • Überwachung von therapeutischen Interventionen im Rahmen des hausinternen qualitätssichernden Prozessprofilings


Fachübergreifende Kooperation

In fachübergreifender Kooperation wird den Rehabilitandinnen und Rehabilitanden ein vielfältiges Spektrum gesundheitsbezogener Leistungen angeboten:
 

  • Physikalisch/physiotherapeutische Maßnahmen wie Krankengymnastik, Massagen, Fango, Elektrotherapie und Ultraschalltherapie
     
  • Rückenschulung
     
  • Therapeutisch unterstütztes Fitnesstraining an Geräten
     
  • Aquajogging
     
  • Ernährungsberatung durch Diätassistenten
     
  • Verordnung von speziellen Diäten
     
  • Informationsvorträge zu speziellen Gesundheitsthemen
     
  • Ausstellung eines persönlichen Gesundheitspasses


Ziel des medizinischen Dienstes

Grundlegendes Ziel des Medizinischen Dienstes ist es, die Rehabilitandinnen und Rehabilitanden zu gesundheitsbewusstem Verhalten zu motivieren.

Durch unsere Tätigkeit und die angebotenen Leistungen möchten wir erreichen, dass Sie am Ende ihrer Qualifizierungsmaßnahme gesundheitlich so stabil wie möglich wieder in die Arbeitswelt zurückzukehren und dort nachhaltig integriert werden.

Lesen Sie hier einen ausführlichen Bericht über den Medizinischen Dienst des Berufsförderungswerks München.


Ansprechpartner

Sollten Sie weitere Fragen zur medizinischen Betreuung haben, wenden Sie sich bitte an:

Frau Dr. Wissert
Telefon: 08091 51-4511
Email:    g.wissert@bfw-muenchen.de