Das Projekt

Ein Angebot für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Sie wollen ein gesundes Unternehmen und suchen Information oder einen Lotsen zu den Themen:

  • Alternder Belegschaft
  • Betrieblichem Eingliederungsmanagement
  • Betrieblicher Gesundheitsförderung
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • „Führung und Gesundheit“….

In der Aufbauphase des Modellprojektes bis Ende 2009 ist eine kostenlose Beratung der KMU durch die Netzwerkstellen (NWS) möglich. Das Projektteam im BFW München ist gerne für Sie da. Ihre Ansprechpartner finden Sie im Unterpunkt Kontakt.

Warum ein Modelprojekt "Gesunde Arbeit"

Für Unternehmer ist eine gesunde und motivierte Belegschaft ein Schlüsselfaktor für zukünftige Herausforderungen z.B. im Bereich der Produktivitätssteigerung oder als Anreiz zur Gewinnung qualifizierter Arbeitskräfte.

In der Realität spielen die Themen alternde Belegschaft, Fachkräftemangel, Wissensmanagement, Arbeitsunfälle, physischer sowie psychischer Stress der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für viele Unternehmer und Unternehmerinnen immer noch eine untergeordnete Rolle.  Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) möchten sich hauptsächlich auf Ziele konzentrieren, die ihr Kerngeschäft ausmachen und ihren Unternehmenserfolg sichern.

Zusätzlich ergeben sich Orientierungsprobleme in der vielschichtigen Organisation der betrieblichen Gesundheitssorge in Deutschland: wer ist für welches Problem zuständig - die Rentenversicherung, Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Integrationsämter und Integrationsfachdienste, Arbeitsagenturen, Verbände, Gewerkschaften und private Gesundheitsdienstleister…

Ziel der Netzwerkstellen (NWS)

Das Modellprojekt will durch seine Netzwerkstellen (NWS) den KMU eine Hilfestellung bieten und als kompetenter und unbürokratische Partner agieren, der sie als Lotse in der komplexen Welt der betrieblichen Gesundheitsversorgung begleitet.

Die Themenbereiche reichen von "Betrieblicher Gesundheitsförderung", „Arbeits- und Gesundheitsschutz", "betriebliches Eingliederungsmanagement", "berufliche Rehabilitation", "alternde Belegschaft" bis zu "Personalrekrutierung und Personalentwicklung".